Von Quellón nach Coyaique

Von Castro, der Regionalhauptstadt der Insel Chiloé, sollte es nach Coyaique weitergehen. Beide Landwege, ueber die man Coyaique von Norden erreichen kann, sind eher stressig und wir haetten ein gutes Stueck zurueckreisen muessen, um sie zu nutzen. Daher haben wir uns entschieden, von Quellón aus mit dem Schiff nach Puerto Chacabuco zu fahren. Hier unser Schiff, die Don Baldo:

Don Baldo

Die Fahrt durch die Fjorde Nordpatagoniens dauerte 26 Stunden und war sehr cool. Zu sehen gab es spektakulaere Landschaft, die sich zu Beginn leider oft hinter Wolken versteckt hielt.

Fjorde

Wolken koennen allerdings in der passenden Umgebung auch ziemlich spektakulaer sein.

Fjorde Wolken

Auf der Strecke liegen nur wenige winzige Orte sowie einige der in Chile suedlichen Gewaessern sonst allgegenwaertigen Lachsfarmen. Wir passierten unter anderem Melinka und Puerto Cisnes.

Fjorde

Nach mehr als einem Tag an Bord der Don Baldo waren wir in Puerto Chacabuco. Von dort ist es nur noch ein kurzer Weg mit dem Bus ueber Puerto Aisén nach Coyaique.